Homeshooting -Alternative zum Studio

25.03.17

Homeshooting sind in meinen Augen die perfekte Alternative zum Studio- oder Hotelshooting. Das hat mehrere Gründe. Ihr seid bei Euch zu Hause, in Eurer Umgebung in der Ihr Euch wohlfühlen solltet. Ihr habt alles, wirklich alles in Eurer Nähe. Von der Toilette, über Schminksachen, Euren gesamten Kleiderschrank und Schuhvorrat, Essen, Getränke, und zur Not sogar die Lichterkette von Weihnachten im Keller. Also Accessoires. Jede Idee kann ziemlich einfach umgesetzt werden. Kein Problem. Es bieten sich jede Menge interessante Hintergründe und die verschiedensten Decken, Felle und was weiss ich noch alles. Und! Kost nix! Ach und was die Sicherheit betrifft. Sicher ist man niemals, außer man weiss mit wem man etwas macht. Macht Euch schlau, gute Fotografen haben entsprechende Referenzen, die man auch fragen kann.

 

Ich liebe Homeshooting. Ganz oft höre ich, dass die Wohnung zu klein wäre oder das bestimmt nicht gehen würde. Quatsch! Ich habe schon Sensualshooting auf einen Sofa gemacht, mit einer Hundezunge im Ohr und einer Decke als Deko. Perfekte Aufnahmen entstanden. Ich arbeite mit dem vorhandenen Licht, welches ich oftmals noch mindere oder mit kleinen, manuellen Blitzen. Für diese Blitzaufnahmen reicht oftmals eine weisse Wand im Flur aus. Alle hier gezeigten Aufnahmen entstanden bei den Models zu Hause.

 

Genauso funktioniert das aber auch mit Babybauch, Baby- und Familienbildern. Und dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Experimentiert mit allem was Ihr das habt. Zur Not kippt die Milch in die Wanne und macht ein Badewannenshooting! Alles geht, Ihr müsst nur wollen. So, jetzt ab und überlegt, was wir beim nächsten Shooting zusammen anstellen wollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0