Schwarz auf Weiss! Bessere Bilder?

Diese Frage stelle ich mir häufig und ich spiele bei der "Entwicklung" meiner RAW Bilder auch häufig mit der Auswahl Schwarz-weiss oder Farbe. Manchmal passt es perfekt und ich bin super glücklich mit dem Ergebnis. Die Models glücklicherweise dann auch!

 

In meinen Augen reduziert sich eine Aufnahme in Schwarz-weiss auf nur wenige Dinge, die dargestellt werden. Der Entzug von Farbe lässt Auffälligkeiten im Hintergrund "verblassen" und bringt noch mehr Fokus auf das Model. Je minimalistischer die Aufnahme bereits ist, desto beeindruckender wirkt das Bild. 

 

Ein weiterer Effekt, den ich sehr schön finde, ist die Wirkung, die oftmals durch den Entzug von Farbe entsteht. Das Bild bekommt einen "analogen" Touch. Manchmal wie aus einem alten "Film noir". Das finde ich persönlich sehr ansprechend. Gerade in der Sensual Fotografie ist das enorm wirkungsvoll. Mit dem schönen Nebeneffekt, dass die Schwierigkeit verschiedenen Hauttöne auszugleichen entfällt. Bei einem SW Bild kann man noch mit Kontrasten spielen und die Graustufen ausgleichen. Das war es. Und das Bild wirkt. 

 

Ich mache oftmals schon on Location Schwarz-weiss Aufnahmen. RAW sei Dank, kann ich die ja bei Bedarf später einfach farbig entwickeln. Anbei ein paar Aufnahmen, die ich besonders gelungen finde.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0